Sonntag, 05. Dezember 2021

Metal Factory since 1999

Search results

MIKE TRAMP – Trampthology

Montag, 14. Dezember 2020

Der ehemalige White Lion-Sänger Mike Tramp hat definitiv eine der besten und gefühlvollsten Gesangsstimmen im Rock, Hard Rock-Bereich am Start. Und dazu besitzt sein Gesang einen sehr hohen Wiedererkennungswert. Jeder Rock-Fan kennt seine Hammerballade «When The Children Cry». Dabei kriegte jeder eine Gänsehaut, und das lag vor allem an Tramps Stimme.

UNRULY CHILD – Our Glass House

Montag, 14. Dezember 2020

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen… Auch wenn «Our Glass House» wieder mehr in die Richtung geht, welche ich von Unruly Child, zu Beginn ihrer Karriere liebte, bleibt das Quintett hinter seinen Möglichkeiten.

THE BURDEN REMAINS – fluid

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Das neue Album von The Burden Remains hört auf den Namen "fluid", und mal schauen, ob wirklich alles im Fluss ist! Parallel zum ambitionierten Album gibt es noch ein begleitendes Filmdokument dazu, und zusammen ergibt das dann ein Gesamtkunstwerk.

WOMBBATH – Tales Of Madness

Freitag, 18. Dezember 2020

Der schwere Schweden-Deather Wombbath aus Sala, Västmanland, Schweden, der seit 1990 unterwegs ist und heuer das 30jährige feiert, reicht mit 'Tales Of Madness' das mittlerweile fünfte full-length Album mit 8 Tracks nach.

NO RETURN – Live-XXX

Freitag, 18. Dezember 2020

Die Death Thrash Metaller aus Paris sind auch schon über drei Dekaden unterwegs und dürften unter ihren Fans den entsprechenden Stellenwert aufweisen. Insgesamt zehn Studioalben haben die Franzosen seit dem Debüt «Psychological Torment» (1990) veröffentlicht, und trotzdem ist bei mir von ihnen bisher nichts hängen geblieben.

Was soll man zu diesem Meisteralbum sagen? Tag um Tag sog ich mir die neun Tracks des Debütalbums von Iced Earth ein und war beim jeden Hören noch ein bisschen begeisterter. Schon mit dem Opener «Iced Earth» und den sich abwechselnden schnellen und langsamen Momenten entlud sich ein metallisches (Fege-) Feuerwerk, das es in dieser Form selten gab.

DANIEL TOMPKINS – Ruins

Freitag, 18. Dezember 2020

Der Opener «Wounded Wings» ist ein spannender, atmosphärischer, zum Teil mit wuchtigen Gitarren treibender Rock-Song, getragen von einer starken Stimme und macht Lust auf mehr. Der Tesseract-Frontmann geht hier mit griffigen hymnischen Melodien ins Rennen.

MISANTHROPIA – Convoy Of Sickness

Freitag, 18. Dezember 2020

Diese Band könnten einige von Euch möglicherweise noch unter dem Namen Throned By Tyranny kennen, unter dem sie 2001 gegründet wurde.

SILENT SKIES – Satellites

Freitag, 18. Dezember 2020

Die schwedische Prog/Heavy Metal-Band Evergrey sorgte schon immer für eine düstere Stimmung. Ihr Sänger und Songwriter Tom S. Englund setzt dieser Ausrichtung mit dem Alleingang Silent Skies noch einen drauf. Wobei er hier eigentlich nicht alleine ist.

Nachdem die für das letzte Studioalbum «Versions Of The Truth» vorgesehene Tour des Alternativ Rock-Duos The Pineapple Thief (TPT) aufgrund der aktuellen Lage verschoben wurde, hat sich Bruce Soord eine Alternative einfallen lassen.

Aus heimischen Gefilden, genauer gesagt aus Bern, stammen Sulphur Sun, welche mit 'Placodermic Heraldry' die zweite EP, nebst eben 'Bioluminescence', der ersten EP und einer Single namens 'Vitreous' veröffentlichen.

ROCK-OUT – Stand Together

Samstag, 19. Dezember 2020

Was braucht es im denkwürdigen Jahr 2020 nebst einem neuen wie überraschend guten AC/DC Studio-Album, den kompositorisch serbelnden Airbourne, den langsam sterbenden '77 und den längst verblichenen Vanderbuyst? Genau, nichts anderes als eine geballte Ladung an frischem Schweizer Hardrock, der sich aber sowas von gewaschen hat!

Die Aargauer Shrines Of Dying Light sind meines Erachtens noch nicht ganz dort angekommen, wo sie hingehören. Was dem Rezensenten gefällt, ist die tiefe, sonore Stimme von Chefideologe Julian Rossdeutsch, welche insbesondere in den Growlparts ihre volle Kraft entfaltet.

AZARATH - Saint Desecration

Montag, 28. Dezember 2020

Nun, bleiben wir doch mal bei den etwas 'Neualteingesessenen', denn mit Azarath, dem Vierer aus Tczew, Polen, established 1998, liefern ein ganz formidables, siebtes full-length Album namens 'Saint Desecration' ab, welche stilistisch zwischen dem Black- und Death-Metal hin- und herpendelt, sowie sich den Blasts und Grindcore bedient.

IRON SAVIOR – Skycrest

Montag, 28. Dezember 2020

Das elfte Album der Hamburger Iron Savior ist nach wie vor... METAL PUR! Klar gibt es immer ein bisschen Judas Priest zu hören, aber dies in einem Mass, dass man nicht von einem Plagiat spricht, sondern von fein eingestreuten Zutaten. Ausserdem ist die Truppe eine Einheit, die es nicht nötig hat zu klauen, denn dazu ist der Vierer eine zu authentische Truppe mit einem zu eigenen Sound.

Mehr Iron Maiden, dafür weniger Ingwie Malmsteen – so kann man das neue Album des belgischen Gitarristen Dushan Petrossa zusammenfassen. Die Band ist ein Nebenprojekt seiner regulären Gruppe Magic Kingdom und ist am Bass und Schlagzeug seit langer Zeit in der gleichen Besetzung.

Charts 2020

Dienstag, 29. Dezember 2020

Swiss Album Charts - Archiv

Ich mochte oder besser "kannte" John Lawton schon seit den 70ern, aber nicht von Lucifer's Friend, sondern den Les Humphries Singers her, wo er unzählige Hits und Songs der berühmtesten Gospel-Rockband eingesungen hat. Dies aber einige Zeit, ohne ihn wirklich zu erkennen.

ALEXI LAIHO verstorben!

Montag, 04. Januar 2021

AKHLYS – Melinoë

Freitag, 08. Januar 2021

Diese dreiköpfige Gruppe aus Colorado ist den meisten wahrscheinlich durch ihr 2015er-Album «The Dreaming 1»  bekannt, welches in der Black Metal Szene mit grossem Erfolg eingeschlagen hat. Selbiges war das zweite Studioalbum der Band.

Nanu?! Schon wieder ein neues Album von Magnum, nachdem der letzte und beeindruckende Longplayer «The Serpent Rings» erst gerade am 17. Januar 2020, also noch vor dem ganzen Corona-Desaster erschienen ist?

Bandname, Albumtitel, Songtitel sowie Namen und Pseudonyme der drei Akteure sind absolut klare Hinweise, das muss eine italienische Truppe sein.

FROZEN SOUL - Crypt Of Ice

Freitag, 08. Januar 2021

Well, mit 'Crypt Of Ice' beackern die texanischen Frozen Soul aus Fort Worth den schweren, beinahe hätte ich Bolt Thrower-geschwängerten Death-Metal geschrieben - hellyeah, I did it - Boden und werfen uns mit 10 Tracks ihren ersten full-length Longplayer zum Frasse vor.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account