Dienstag, 30. November 2021

Metal Factory since 1999

LP/CD-Reviews (1147)

HITTEN – Triumph And Tragedy

Dienstag, 30. November 2021
Murcia in Spanien ist die Geburtsstädte von Hitten. Nach Demos und Singles wurde 2014 «First Strike With The Devil» veröffentlicht und präsentierte die Spanier mit ihren traditionellen Metal.
Frech, energisch und düster präsentiert sich die italienische Gothic Band Theaters Des Vampires auf ihrem elften Longplayer.

DEEP PURPLE – Turning To Crime

Dienstag, 30. November 2021
Wäre es jetzt mit diesem Album nicht tatsächlich geschehen, hätte man das kaum für möglich gehalten, dass ich dereinst mal ein reines Cover-Album meiner erklärten Helden rezensieren würde! Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!
Der Weltraum - die letzte Grenze. Eine durchaus passende Aussage über die musikalischen Exzesse der finnischen Kult-Rocker Waltari.

NIGHTLAND – The Great Nothing

Sonntag, 28. November 2021
Italienische Metal-Bands haben in der letzten Dekade ordentlich an Boden gut gemacht, und man braucht sich für Bands wie Rhapsody Of Fire, Lacuna Coil oder Arthemis im CD-Regal nicht zu schämen.
Die Doomster aus Indianapolis im Staate Indiana (U.S.A.) sind seit 2004 am Start und haben neben dem standardmässigen Karriere-Aufbau über Demos, EPs und Split-Veröffentlichungen bisher auch vier Longplayer raus gehauen.
Ein echtes Powerpaket aus Süddeutschland! Stepfather Fred rocken mächtig und stecken einen wörtlich durch die CD hindurch mit Energie an.

KNIFE – Knife

Sonntag, 28. November 2021
Knife wurden 2019 gegründet, stammen aus Deutschland und veröffentlichten bis jetzt drei Singles und eine EP. Somit ist «Knife» das erste offizielle Album der Metaller.

SAINTED SINNERS – Taste It

Samstag, 27. November 2021
Oh, das ging aber sehr schnell. Nach 2020 und «Unlocked And Reloaded» kommt Frank Pané (Gitarre, auch bei Bonfire) bereits mit dem Nachfolger «Taste It» ums Eck.
Sieben Jahre ist es seit dem letzten Longplayer her, der in den 90gern einst so hochgelobten Band. Nun präsentieren uns die drei Musiker ihr neustes Werk.
Was für ein grosser Schritt nach vorne! Empfand ich den Vorgänger «The Eight Montain» noch auf musikalisch hohem Niveau langweilig wie vor sich herklingend, gelingt es dieser Rhapsody-Version um Keyboarder Alex Staropoli mit ihrem 13. Studio-Album endlich wieder, schlüssige und doch anspruchsvolle Lieder zu kreieren.

FLEISCHER – Knochenhauer

Samstag, 27. November 2021
Hier folgt nun das Debüt-Werk namens «Knochenhauer» der Teutonen namens Fleischer, welche in Besatzung von Rayker (Vocals), Invitro (Gitarren), Norman (Bass) und Joey (Drums) bestehen, seit dem Jahre 2017.

VICTORY – Gods Of Tomorrow

Donnerstag, 25. November 2021
Gitarrist Herman Frank scheint gerade in der Blüte seines kreativen Arbeitens zu stecken. Nicht nur, dass er in diesem Jahr schon mit seinem fünften Solo-Album «Two For A Lie» ein Meisterwerk veröffentlicht hat, NEIN, nun legt er mit seiner alten Truppe Victory noch ein paar Briketts oben drauf drauf.

LORDI – Lordiversity

Donnerstag, 25. November 2021
Was macht man in der Corona-Zeit? Genau, man komponiert neue Lieder. Während sich andere Truppen mit einer Scheibe begnügen, kommen die finnischen Shock Rocker gleich mit deren sieben neuen Alben ums Eck und nennen das Ganze «Lordiversity».

DEATH ANGEL – The Bastard Tracks

Donnerstag, 25. November 2021
So meine Lieben! Eine Lernstunde in Sachen Thrash Metal gefällig? Dann hört euch dieses "Live"-Album der San Francisco Jungs an. Dass Death Angel zu den innovativsten Truppen gehören, weiss man nicht erst seit «Act III».
Aus dem beschaulichen Baselbiet kommt ein gewaltiges Erdbeben von soliden Riffs und groovenden Basslines auf uns zu. Das Epizentrum ist die Snakeskin Boozeband und diese präsentiert mit «Open For Boozeness» ihr sackstarkes zweites Album.

OBSCURA – A Valediction

Mittwoch, 24. November 2021
Einheitliche Kleidung ist ja im Metal nichts Neues, und auch die Jungs von Obscura machen da keine Ausnahme. Sie tragen gerne schwarz, doch der Einheitsbrei findet spätestens bei ihrer Musik ein abruptes Ende.

CARL SENTANCE – Electric Eye

Mittwoch, 24. November 2021
Der aktuelle Frontmann von Nazareth (Carl Sentance ersetzte 2015 bekanntlich Ur-Sänger Dan McCafferty, der krankheitsbedingt aufhören musste) hat mittlerweile ein ordentliches Palmares beisammen. Persian Risk, Krokus und die Don Airey Band gehören, nebst ein paar weiteren früheren Engagements, ebenso zur seiner Historie. Mit «Electric Eye» erscheint nun nach «Mind Doctor» (2009) sein zweites Solo-Album.

FORNHEM – Stämman Fran Berget

Mittwoch, 24. November 2021
Aus der gleichen Ecke wie Ofermod und Marduk, nämlich Östergötland/Schweden, kommen die Gesellen von Fornhem her. Sie haben sich auch mit dem zweiten Album «Stämman Fran Berget» Black Metal in dicken Lettern auf die Fahne geschrieben.

ETERNAL FLAME – Gravitation

Mittwoch, 24. November 2021
Das vierte Album von Eternal Flame schiesst auf unseren Erdball hernieder. Alleine das Cover erinnert an Yngwie Malmsteen und mit Tracks wie «Hard Times For Dreamers», «Love Returns» und den Gastbeiträgen der ehemaligen Malmsteen-Shouter Mark Boals und Göran Edman schraubt man die Erwartungen um einiges höher.

ADIANT – Killing Dreams

Dienstag, 23. November 2021
Aus der Steiermark, Österreich, stammend, erreicht uns «Killing Dreams» des Fünfers namens Adiant, einer tatsächlich sehr jungen Combo, denn die wurde seinerzeit im Herbst 2019, kurz vor Ausbruch der diktatorischen Welle namens Covid-19, gegründet.

SANDSTONE – Epsilon Sky

Dienstag, 23. November 2021
Die achtjährige Pause hat Sandstone merklich gut getan. Attestierte ich den beiden Alben «Culture Dissonance» (2011) und «Delta Virdian» (2013) noch Belanglosigkeit und konnte die scheinbar von Bruce Dickinson geäusserte Begeisterung nicht nachvollziehen, sieht es heuer ganz anders aus.
Eigentlich gehört der gute Mann ja nicht wirklich hierher, aber erstens hat sich Alan Parsons mitunter als Toningenieur von Pink Floyds Masterpiece «The Dark Side Of The Moon» (1973) unsterblich gemacht, und zweitens gilt Gleiches für ein paar der eigenen Scheiben, die in 70ern und 80ern, zusammen mit seinem kongenialen Sidekick Eric Woolfson unter der Flagge von "The Alan Parsons Project" entstanden sind.
Hexenbrett haben mit der EP «Intermezzo Dei Quattro Coltelli Nudi» ein ganz spezielles Stück Musik veröffentlicht, das sich sehr schwer ein- und zuordnen lässt.

W.E.B. – Colosseum

Dienstag, 23. November 2021
Brutal und direkt präsentieren die Griechen ihr fünftes Studioalbum mit dem treffend gewählten Titel «Colosseum». Gross, laut und hart klingt die Scheibe.

THE UNITY – The Devil You Know Live

Dienstag, 23. November 2021
Endlich wieder eine Live-Scheibe, welche den Namen auch zu recht tragen darf. Es ist wirklich schön, dass sich die Bands nicht unterkriegen lassen und auch in Corona-Zeiten Konzerte spielen.

MOLYBARON – The Mutiny

Dienstag, 23. November 2021
Gegründet wurden Molybaron 2014 vom irischen Sänger / Gitarristen Gary Kelly und vom französischen Gitarristen Steven Andre. Nach dem selbstbetitelten Debüt von 2017 folgt nun das Zweitwerk «The Mutiny».

HULKOFF – Ragnarök

Dienstag, 23. November 2021
Unter dem Solo-Banner Hulkoff liefert der schwedische Outdoorsman, Songwriter und Komponist Pär Hulkoff eine wilde und originelle Mixtur, indem er Volksklänge, uralte Riten und einzigartig erfrischenden Heavy Metal verbindet.

JAIL JOB EVE – Wildfire

Montag, 22. November 2021
Rock mit retromässigem Tiefgang und schmissiger Energie muss nicht zwingend aus Skandinavien stammen, denn unser nördlich gelegener Nachbar hat zum Beispiel mit den wiederbelebten Zodiac, Radio Haze oder den Kraftrockern The New Roses genug heisse Eisen im Feuer. Female fronted erwachst nun aber heftige Konkurrenz durch die Osnabrücker Combo Jail Job Eve, die schon 2018 mit dem bärenstarken Vorgänger «The Mission» aufhorchen liess.

MØL – Diorama

Montag, 22. November 2021
Bei «Diorama» handelt es sich um das zweite Album der dänischen Band Møl. Auf der Speisekarte stehen dabei Blackgaze und Post Rock. Wie eine Grille, so zirpt «Fraktur» einem direkt ins Gehör, aber dann wird die Bestie von einem Sänger von der Kette gelassen, und der Song mutiert zu einem hässlichen Monster. Die melodiösen Parts sorgen jedoch für die gehaltvolle Abwechslung. «Photophobic» ist ein Wechselbad der Gefühle, mal ganz hart und dann unbeschreiblich zart! Die Backmischung stimmt aber perfekt, und so geht der Song prächtig auf! «Serf» besitzt einen massiven Groove, der aber immer wieder von ruhigeren Parts in den Schatten gestellt wird. Ohne das Gekeife des Sängers wäre dieser Song ganz klar im Post Metal zu verorten. Viel Atmosphäre strahlt «Vestige» aus und geboten wird melodischer Post Metal mit garstigem Gekeife. Dramatische Epik spielt sich in «Redacted» ab und ist soundmässig auf der ruhigen Seite zu Hause. «Itinerari» beginnt…

WORM – Foreverglade

Montag, 22. November 2021
The Everglades rufen den Namen Worm ganz laut, denn mit «Foreverglade» bringen die Floridianer aus den U.S.A. eine ganz schwer verdauliche Scheibe mit sechs Tracks und einer Spielzeit von 44:45 Minuten heraus.

KAECK – Het Zwarte Dictaat

Montag, 22. November 2021
Trotz der Tatsache, dass Kaeck bereits seit 2014 existieren, gibt es mit «Het Zwarte Dictaat» das zweite Album erst jetzt zu hören.

20DARKSEVEN – Catch A Fire

Samstag, 20. November 2021
Die Deutschen bringen ihr drittes Album in die Verkaufsregale. Nach «Roar» (2014) und «Momentum» (2017) wird in meinem Augen das beste Werk in Form von «Catch A Fire» vorgelegt.
Halycon Days aus Olso bezeichnen ihren Musikstil als True Norwegian Metalcore. Da stellt sich von Beginn weg die Frage: was ist True Norwegian Metalcore überhaupt, und wie unterscheidet er sich vom gängigen Metalore? Die Antwort erschliesst sich mir beim Durchhören nicht wirklich.

ELDRITCH – EOS

Samstag, 20. November 2021
Auch mit ihrem zwölften Album verharren die italienischen Prog Heavy Metaller Eldritch auf hohem Niveau. Das ist einerseits gut, weil es keine Ausfälle gibt, anderseits aber schlecht, weil sie damit den internationalen Durchbruch einmal mehr verpassen dürften.

E-FORCE – Mindbender

Samstag, 20. November 2021
E-Force wurden 2001 in Montreal, Kanada von Sänger und Bassist Eric Forrest gegründet. Eric Forrest? Richtig! Bis zur Gründung seiner Truppe war er Mitglied der legendären Cyber-Metaller Voivod.

EXODUS – Persona Non Grata

Freitag, 19. November 2021
Seit dem letzten Album «Blood In, Blood Out» sind mittlerweile sieben Jahre ins Land gezogen. Die Veteranen des Thrash Metals waren nicht untätig, sondern absolvierten unzählige Tourneen und mussten damit zurecht kommen, dass Bandleader Gary Holt (Gitarre) seit 2011 bei Slayer den verstorbenen Jeff Hanneman ersetzte.
Aus San Diego, California, U.S.A., stammen Pathology in der Besetzung Dave Astor (Drums), Obie Flett (Vocals), Ricky Jackson (Bass) und Daniel Richardson (Guitars). Mit «The Everlasting Plague» wird bereits das elfte longplayerische Studio-Album abgeliefert, nebst zwei releasten Singles.

THE DARKNESS – Motorheart

Freitag, 19. November 2021
Die Band um die Hawkins-Brüder, Dan (g) und Justin (v, g) ist seit 1999 eine der beständigsten Truppen im Hard Rock.

NIGHTSHADE – Sounds Of Dark Matter

Freitag, 19. November 2021
Es ist immer spannend, sich mit einer Band zu befassen, von der man vorher noch nie etwas gehört hat, um dann mit Erstaunen festzustellen, dass es sich nicht wirklich um einen Newcomer handelt, sondern um einen Act mit langer Vergangenheit.

ELECTRIC GUITARS – Freewheeler

Donnerstag, 18. November 2021
Echt interessant, was die Herren da so fabriziert haben. Sie spielen eine Art von klassischer Rockmusik, welche aber deutliche Schlagseiten in Richtung Blues, Hard und ich wage sogar zu behaupten Funk hat.

ALTARETH – Blood

Donnerstag, 18. November 2021
Wer ob der eigenen Ungeduld unter schlaflosen Nächten leidet, weil sich die Veröffentlichung des neuen Count Raven – Werks in die Länge zieht, sollte sich mal das Debüt dieser Schweden rein ziehen.

DANIELE MAZZA – Immortals

Mittwoch, 17. November 2021
Achtung: Wer hier Heavy Metal erwartet, wird enttäuscht. Denn bei «Immortals» handelt es sich um reine Filmmusik. Komponiert hat sie der Italiener Daniele Mazza, der Gründer, Hauptkomponist und Texter der Power Metal Band Ancient Bards ist.

HATEMONGER – The Vile Maxim (EP)

Mittwoch, 17. November 2021
Aus Chicago, Illinois, U.S.A., stammen Hatemonger und präsentieren uns ihre fünf-trackige Debüt-EP namens «The Vile Maxim», welche den Schreiberling umgehend an die oldschooligen, schwedischen Traumtage erinnern lässt.
Wenn eine Band aus einem Ort kommt der sich Salem nennt, dann ist alleine dieser Umstand schon fast die halbe Miete, aber eben nur die halbe.
Schwedische Motörheads? Ok, dass die Beiblättchen gerne irreführende Meinungen darbieten, das sind wir uns ja inzwischen mehr als nur gewohnt (und es spricht nicht unbedingt für das Label).

CATALYST CRIME – Catalyst Crime

Dienstag, 16. November 2021
Was passiert, wenn sich Xandria Schlagzeuger Gerit Lamm mit einer amerikanischen Sängerin zusammen tut und zusätzlich Keyboarder Jonah Weingarten von Pyramaze und drei weitere Musiker mit ins Boot holt? Es entsteht eine Musik, die auf hohem Niveau sehr stark an Within Temptation erinnert.

MYSTERY – Live Life Loud

Dienstag, 16. November 2021
Australien ist bekannt für kernigen Hard Rock. In diese Schwarte schlagen auch Rocky Ravic (Gesang, Gitarre), Oscar Hauke (Gitarre), Duje Ivic (Bass) und Emily Car (Drums).

tHOLA – Somewhere

Montag, 15. November 2021
Das Jahr 2021 war bisher bezüglich neuen Releases von Schweizer Bands ziemlich ergiebig! Teilweise bis überwiegend hat das zwar mit der immer noch grassierenden Pandemie zu tun, doch letztlich zählt nur das Resultat, und da glänzen tHOLA neben Kollegen:innen wie Velvet Two Stripes, Craver, Chrashtime, Dead Milly, Dead Venus, No Mute, Pilots Of The Daydreams, Second Reign oder Sonorous Dynamo ebenso!

JERRY CANTRELL – Brighten

Montag, 15. November 2021
Jerry Cantrell muss man hoffentlich niemandem mehr vorstellen, schliesslich ist der "Guitar Godfather of Grunge" schon genug lange als Mitbegründer und prägende Persönlichkeit einer ganzen Generation mit dabei.
Texas, genauer gesagt Houston, in den U.S.A., im Jahre 2018, da stiegen Necrofier dem Höllenfeuer empor, wie seinerzeit der Phoenix aus der Asche, in der Besetzung mit Bakka Larson (Vocals, Guitar), Dobber Beverly (Drums), Josh Bokemeyer (Guitar) und Mat Aleman (Bass).
Seit vier Dekaden brettern Naked Raygun ungestüm und ungehemmt durch die Weltgeschichte. Die Truppe gehört zu den wichtigsten Vertretern in der Geschichte des Chicago Punk Rocks und darf sich zudem als "Erfinder" des Chicago-Sounds rühmen.
Yep, eines der letzten Urgesteine des thrashigen, technischen, brutalen Death Metals in wahrhaftiger Livemission unterwegs mit dreizehn Tracks, sprich einem Scheibchen namens «Live In North America». Das sind die gebürtigen New Yorker Suffocation.
Das dritte Album der drei Metal-Tenöre bahnt sich den Weg in die heimischen Banger-Stuben.

THECITYISOURS – Coma

Sonntag, 14. November 2021
Guter alter Metalcore, eine Lotterie in Sachen Musikqualität und Geschmack. Dies vorneweg, um nicht ganz so unsensibel daher zu kommen. Disclaimer over.

THE HAWKINS – Aftermath (EP)

Sonntag, 14. November 2021
Das Quartett stammt aus den tiefen Wäldern Schwedens, sprich einem Ort namens Arboga, der sich in der Provinz Västmanlands län befindet. 2017 kam das Debüt «Ain't Rock n Roll» heraus, gefolgt von «Silence Is A Bomb» (2020) und dem letztjährigen Live-Album «Live In The Woods». Nun schliesst die EP «Aftermath» an den Backkatalog an.
Die ehemalige Dream Theater Cover-Band kommt hier mit ihrem neuen Album «Cannibal Star» um die Ecke.

BONDED – Into Blackness

Samstag, 13. November 2021
«Into Blackness», ein Albumtitel der die letzten achtzehn Monate kaum treffender beschreiben könnte, zumindest was die Live-Branche betrifft. Diese Dunkelheit hüllte auch die Ex-Sodom Mitglieder, sprich Gitarrist Bernd «Bernemann» Kost und Drummer Markus «Makka» Freiwald ein, die sich jedoch dieser schwarzen Materie nicht ergaben.

GOAT TORMENT – Forked Tongues

Samstag, 13. November 2021
So, meine geschätzten Metallerinnen und Metaller, dürfen wir vorstellen: Goat Torment aus Belgien, genauer gesagt aus Gent, Ostflandern, seit 2008 im blackigen Metal unterwegs und schieben mit «Forked Tongues» den dritten Longplayer durch, nebst einer EP, einem Demo und Split-Album.
Während Equilibrium noch fleissig an ihrem kommenden siebten Album arbeiten, gibt es für Fans der ersten Stunde einen Leckerbissen oberster Güteklasse. Da ihr legendäres zweites Album «Sagas» seit vielen Jahren auf Vinyl ausverkauft ist, legen sie diese epische, heidnische Langrille nun auf streng limitiertem Sandstein- und goldbraun marmoriertem Vinyl neu auf.

AEXYLIUM – The Fifth Season

Freitag, 12. November 2021
Mystisch beginnt das zweite Album «The Fifth Season» der italienischen Symphonic Folk Metal Truppe Aexylium.

COUNT RAVEN – The Sixth Storm

Freitag, 12. November 2021
Die schwedischen Doomster aus Stockholm treiben seit 1989 ihr Unwesen, und während ihre Landsleute und Stadtkumpels Candlemass den entsprechenden Status längst erreicht haben, gehören Count Raven mehr oder weniger immer noch zum Untergrund. Ob der sechste Longplayer etwas daran ändern kann? Zumindest möglich wäre es, doch realistisch betrachtet eher Wunschdenken.
Sie haben es getan, und darum zolle ich den Jungs von Enuff Z'Nuff grosse Achtung. Dass die Band um Chip Z'Nuff immer grosse Verehrer der Beatles waren, ist kein Geheimnis.

SHOW-YA – Showdown

Freitag, 12. November 2021
Die japanische Band Show-Ya gehört laut Promo-Zettel zu den bekanntesten Metal Bands dieses Landes. Auf dem 14. Album präsentieren sie nun einen sehr stark Keyboard-lastigen Rock, der sich irgendwo zwischen AOR, Hard Rock und Heavy Metal einordnen lässt.
Seite 1 von 18

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account